Biometrische Zutrittskontrolle

Zutrittskontrolle über biometrische Authentifizierung

Eine biometrische Leseeinheit erkennt und verifiziert unverwechselbare Merkmale der Benutzer. Hierzu gehört neben dem Fingerabdruck auch die Verifizierung über Irismuster oder über das Handflächenvenenmuster. Bei sicherheitskritischen Objekten – beispielsweise Rechenzentren oder Laboren – bei denen ein sehr hoher Sicherheitslevel vorgegeben ist, kann ein Zutritt über sogenannte biometrische Zutrittskontrollsysteme erforderlich sein. Bei biometrischer Verifikation von Zugängen zu Gebäuden oder einzelnen Abschnitten, geht es in erster Linie darum die entsprechenden Zugänge von Missbrauch und Manipulation zu schützen. Biometrische Zutrittskontrollsysteme sollten möglichst einfach in der Anwendung sein, dabei gleichzeitig auch nahezu fälschungssicher.

Wir bieten Ihnen professionelle Lösungen dort wo sie erforderlich sind.

Handflächenvenenscanner Intus biometrische Zutrittskontrolle

Handvenenscanner

Die Vorteile der Handvenenerkennung:

  • Einfaches und dabei hochsicheres Authentifizierungssystem

  • Extrem hohe Sicherheit und Genauigkeit

  • Hohe Benutzerakzeptanz durch kontaktfreie, hygienische Erfassung

  • Nahezu fälschungssicher

  • Volle Funktionalität auch bei Kälte

  • Integrierbar auch in Fremd – Zutrittskontroll– und Zeiterfassungssysteme

Biometrische Zutrittskontrolle Fingeprint

Fingerprintleser

Vorteile Fingerprintleser:

  • Optional mit PIN-Tastatur und RFID-Leser

  • Bis Schutzart IP 54 möglich

  • Einsatz von -20° C bis +50º C möglich

  • Integration in Siedle – Säulen und -Türstationen möglich

Wünschen Sie eine persönliche Beratung?

Frank Thöle
Systemvertrieb


0441-35093-0 E-Mail schreiben