Brandmeldeanlagen

Im Notfall zählt jede Sekunde

Bedienfeld einer Brandmeldeanlage der GSN

Brandmeldeanlagen sind im gewerblichen und im öffentlichen Bereich häufig baurechtlich gefordert oder werden durch den Versicherer als Auflage zur Verminderung des Risikos verlangt. Auch die Fürsorgepflicht des Arbeitgebers (Arbeitsstättenverordnung) macht gegebenenfalls ein Brandmeldesystem erforderlich. Wir unterstützen Sie mit unserer Technik dabei, Ihre Mitarbeitern, Kunden und Besuchern die Evakuierung im Falle eines Brandes kurzzeitig zu ermöglichen. Die zum Brandschutz Ihres Gebäudes notwendige Brandmeldeanlage, muss den baulichen und organisatorischen Anforderungen entsprechen.

Für uns ist es selbstverständlich, dass wir den technischen Brandschutz individuell auf Ihre Betriebs- und Arbeitsabläufe abstimmen.

Die GSN Gebäudesicherheit Nord GmbH aus Oldenburg ist nach DIN 14675 zugelassener Planer und Errichter für Brandmeldeanlagen und Sprachalarmanlagen. Wir bieten Ihnen Planung, Projektierung und Errichtung, sowie Wartung und Service in der ganzen Bandbreite des Brandschutzes und der verschiedenen Brandschutzsysteme:

Wir realisieren:

  • Brandmeldeanlagen nach DIN 14675

  • Hausalarmanlagen

  • Funk-Brandmeldeanlagen

  • Rauchwarnmelder nach DIN 14676

  • Rauchansaugsysteme, RAS – Systeme nach DIN 14675

  • Sauerstoffreduzierungsanlagen

Brandmeldeanlagen planen und instand setzen

Schon bei der Planung eines Neubaus können, durch frühzeitige Zusammenarbeit mit Architekten, Ingenieurbüros oder dem Bauherren, bauliche Möglichkeiten genutzt und durch technische Unterstützung der Brandmeldeanlage, bauliche Anforderungen vereinfacht werden. Bei Umbauten und Modernisierungen können schwer umzusetzende bauliche Anforderungen durch technische Lösungen kompensiert werden. Somit werden die effiziente Nutzung des Gebäudes verbessert und hohe Folgekosten gespart.

Auch bei Hausalarmanlagen empfehlen wir eine Aufschaltung auf eine Sicherheitsleitzentrale. Wir sind für Support oder bei Störungen, auf Wunsch 24 Stunden für Sie da.

Notwendigkeit einer Feuerwehraufschaltung

Ob eine Aufschaltung der Brandmeldeanlage zur Feuerwehr notwendig ist, legt die jeweilige Bauverordnung für Sonderbauten fest. Für Sonderbauten gelten Sonderbauverordnungen, die die bauliche Ausführung von Brandmeldeanlagen regeln sollen. Zu diesen Sonderbauten zählen zum Beispiel Einkaufszentren, Schulen, Hochschulen, Universitäten, Altenheime, Pflegeheime, Kliniken, Krankenhäuser, Flughäfen, Parkhäuser, Forschungseinrichtungen, Industriebetriebe, Pensionen und Hotels, Justizvollzugsanstalten und Forschungseinrichtungen wie z.B. Labore.

Im Alarmfall wird die zuständige Feuerwehrleitstelle unmittelbar und automatisch informiert. Deshalb ist es wichtig sicherzustellen, dass Falschalarme vermieden werden.

In Deutschland werden die detaillierten TAB (technischen Aufschaltbedingungen für Brandmeldeanlagen) bundesweit von den zuständigen Landkreisen, oft auch unter der Leitung der örtlichen Feuerwehren, besonders für Fachplaner, Architekten und die Allgemeinheit, veröffentlicht.

Kontaktieren Sie uns gerne zum Thema Brandmeldeanlagen:

Jetzt Anfrage stellen

Unser DIN 14675 Zertifikat:

Download DIN 14675 Zertifikat für Brandmeldeanlagen und Sprachalarmanlagen
Download Zertifikat-Anhang DIN 14675 für Brandmeldeanlagen und Sprachalarmanlagen

BHE zertifizierter Fachbetrieb:

Download BHE Zertifikat

Eine Auswahl unserer Kunden aus dem Bereich Brandmeldeanlagen:

Hotel Restaurant tafelfreuden (aus Oldenburg), Spezialmaschinen Kurre GmbH (aus Saterland), Handelsvertretung Öffentliche Versicherung Zumdohme (aus Cloppenburg), Handelsvertretung Öffentliche Versicherung Wöhrle (aus Wiefelstede), Handelsvertretung Öffentliche Versicherung Wieken (aus Nordenham), Handelsvertretung Öffentliche Versicherung Wellmann & Spieker (aus Friesoythe), Handelsvertretung Öffentliche Versicherung Voortmann (aus Jever), Handelsvertretung Öffentliche Versicherung Vogel (aus Schortens), Handelsvertretung Öffentliche Versicherung Viet (aus Delmenhorst), Handelsvertretung Öffentliche Versicherung Vetter (aus Wilhelmshaven), Handelsvertretung Öffentliche Versicherung Tepe (aus Damme), Handelsvertretung Öffentliche Versicherung Selsemeier (aus Hatten), Handelsvertretung Öffentliche Versicherung Schütz (aus Delmenehorst), Handelsvertretung Öffentliche Versicherung Schuchardt (aus Steinfeld), Handelsvertretung Öffentliche Versicherung Schneider (aus Rastede), Handelsvertretung Öffentliche Versicherung Schmidt (aus Wilhelmshaven), Handelsvertretung Öffentliche Versicherung Schlarmann (aus Vechta), Handelsvertretung Öffentliche Versicherung Olling & Thoben (aus Saterland), Handelsvertretung Öffentliche Versicherung Oevermann (aus Holdorf), Handelsvertretung Öffentliche Versicherung Minssen (aus Varel), Handelsvertretung Öffentliche Versicherung Martens (aus Wardenburg), Handelsvertretung Öffentliche Versicherung Lüerßen (aus Saterland), Handelsvertretung Öffentliche Versicherung Lübberding (aus Vechta ), Handelsvertretung Öffentliche Versicherung Lohse (aus Bockhorn), Handelsvertretung Öffentliche Versicherung Lienemann (aus Hatten), Handelsvertretung Öffentliche Versicherung Lesniak (aus Metjendorf), Handelsvertretung Öffentliche Versicherung Kreuzer (aus Garrel), Handelsvertretung Öffentliche Versicherung Kreusch (aus Visbek), Handelsvertretung Öffentliche Versicherung Kramer (aus Lastrup), Handelsvertretung Öffentliche Versicherung Kortlang (aus Edewecht), Handelsvertretung Öffentliche Versicherung Köpken (aus Grabstede), Handelsvertretung Öffentliche Versicherung Koopmann (aus Apen), Handelsvertretung Öffentliche Versicherung Knoke (aus Butjadinge